DIE STAATSANWALTSCHAFT REICHT EINE KLAGE GEGEN GUIDO OTTMAR GÖSER EIN: ER MUSS SICH EINEM STRAFPROZESS STELLEN WEGEN STRAFTATEN GEGEN EINEN JUNGEN VON 14 JAHREN

Die  Staatsanwaltschaft reichte eine  Klage gegen GUIDO OTTMAR GÖSER und andere Angehörigen der Deutschen Schule von Guatemala ein, wegen Straftaten, die gegen einen Jungen von 14 Jahren begangen wurden.

Am  Freitag, dem 14.  November 2014,  findet die Anhörung der Beschwerdepunkte statt, bei der die Angeklagten die Anklage der Staatsanwaltschaft zu hören bekommen, und auch die Anklage der Straftaten, die von den Eltern des Jungen gegen sieben Angestellte erhoben werden.

AUSZUG AUS DER ANKLAGE DER STAATSANWALTSCHAFT GEGEN GUIDO OTTMAR GÖSER,  DIREKTOR DER DEUTSCHEN SCHULE IN GUATEMALA:

Tat A:

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Guido Ottmar Göser, einen Jungen 5 Stunden lang ausgefragt und eingeschüchtert zu haben, ohne ihmzu  erlauben,  seine  Eltern  zu  rufen  und  ihn  veranlasst  zu  haben, Angaben bezüglich der Existenz eines Videos zuzugeben. Dies war der Grund, ihn aus der Schule zu verweisen (bei dem Verfahren gegen Minderjährige wurde seine vollkommene Unschuld bewiesen). Göser wurde angeklagt, dass er nachträglich die Verweisung aus der Schule veröffentlichte, was zur Folge hatte, dass der Junge eine Abnahme der Fähigkeit zur individuellen, familiären und gesellschaftlichen Lebensfreude, sowie des Freizeitvergnügens, verspürte und Schäden erlitt.

ANKLAGE: STRAFTAT MISSHANDLUNG VON MINDERJÄHRIGEN

Tat B:

Guido Ottmar Göser erhielt während der Vernehmung die richterliche Anordnung, den Minderjährigen in die Deutsche Schule  von Guatemala einzuschreiben. Er teilte den anwesenden Behörden offenmit, dass ER DIE EINSCHREIBUNG NICHT DURCHFÜHREN WÜRDE. Ertraf diese Entscheidung, obwohl ein Gerichtsurteil die Einschreibung anordnete. Er gehorchte dieser Anweisung nicht.

ANKLAGE: STRAFTAT GEHORSAMS VERWEIGERUNG

Die  Staatsanwaltschaft ist der Ansicht, dass die folgenden erschwerenden Umstände gegen Guido Ottmar Göser, Direktor  der Deutschen Schule in Guatemala, mitwirken:

1. AMTSMISSBRAUCH.  Diese  Straftat wurde begangen, weil er seine geistige Überlegenheit als Direktor der Deutschen Schulevon Guatemala missbrauchte.

2. MISSACHTUNG DER AUTORITÄT. Er verachtete die Autorität des Jugendrichters,  der die Einschreibung des geschädigten Minderjährigen anordnete.

3. MISSACHTUNG DES GESCHÄDIGTEN.  Er missachtete den Geschädigten, der in diesem Fall ein Minderjähriger ist.

4. EINSATZ VON ÖFFENTLICHEN MEDIEN.  Er veröffentlichte  den Rauswurf des geschädigten Minderjährigen aus der Deutschen Schule von Guatemala.

DIE GERECHTIGKEIT IST LANGSAM, ABER SICHER!

Etiquetas:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aún no hay comentarios.

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión / Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión / Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión / Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión / Cambiar )

Conectando a %s

A %d blogueros les gusta esto: